Tropen- und Reisemedizinisches Zentrum Marburg | Leitung: Dr. med. Fritz Holst


Sprechstunde für Erkrankungen nach Rückreise (Tropen, Subtropen, Südeuropa, etc).

Bei akuten Erkrankungen nach Reiserückkehr sollte möglichst wenig Zeit verloren werden, um potentiell schwerwiegende Erkrankungen von einem Tropenmediziner rasch erkennen und behandeln zu können.

Aktuell kann dies nur nach Kontaktaufnahme angeboten werden, da sich die Sprechzeiten auf einmal die Woche beschränken.

Als Gemeinschaftspraxis besitzen wir im Rahmen einer kassenärztlichen Zulassung ein breitgefächertes diagnostisches Spektrum (komplette Sonographie, Echokardiographie, EKG, Knochenmarkuntersuchung, Mikroskopie des Blutausstrichs, verschiedene Schnelltests, etc), um zügig eine Diagnose stellen zu können.


Auch wenn die Reise länger zurück liegt ist es möglich, dass Ihre Beschwerden mit einer Tropenerkrankung zusammenhängen. Einige Tropenerkrankungen brechen erst Monate (selten Jahre) nach der Ansteckung aus, so dass oft nicht an einen Zusammenhang gedacht wird.


Ein Großteil der Labordiagnostik geschieht in Zusammenarbeit mit auf Infektionserkrankungen spezialisierten Laboren, wie z.B.:

  • Labordiagnostik Mittelhessen, Gießen
  • Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Hamburg
  • Medizinische Mikrobiologie des Universitäts-Klinikums, Marburg
  • Robert-Koch-Institut, Berlin